sideBar

 Read articles about open innovation and BrainSourcer in our blog Create ideas with BrainSourcer on linkedin Create ideas with BrainSourcer on facebook Innovation talk on twitterCreate ideas with BrainSourcer on Google

Neue Anwendungsgebiete für BELLAND®Polymere gesucht

 

BellandTechnology AG hat ein neues, einzigartiges Polymer entwickelt, welches basenlöslich ist. Dieses Polymer kann in unterschiedlichste Gebiete angewendet werden; nachstehend sind nur einige Anwendungen exemplarisch beschrieben.

Gesucht werden Anwendungen oder Verfahren, in denen BELLAND®Polymere als Thermoplast, Kleber, Schaum oder Faser verwendet werden können.

Konkret umsetzbare Vorschläge werden gemeinsam erörtert und individuell prämiert.

 

 

Die Einzigartigkeit von BELLAND®Polymeren besteht darin, dass sie wasserunlöslich sind, sich jedoch in wässrigen Laugen vom festen in den gelösten Zustand bringen lassen.

Als echte Thermoplaste können BELLAND®Polymere auf konventionellen Produktionsanlagen verarbeitet werden. Die Handhabung ist einfach, umweltfreundlich, sicher und ökonomisch. Organische Lösungsmittel sind nicht erforderlich. BELLAND®Polymere lassen sich rückstandslos wieder entfernen. Genauere Materialeigenschaften finden Sie auf der Web-Seite

 

http://www.bellandtechnology.de/cms/de/belland_startseite_downloads

 

Diese einzigartige Eigenschaftskombination ermöglicht vielfältige Anwendungen, so zum Beispiel:

Temporäres Beschichten

BELLAND®Coatings können wie Lacke als Dispersion appliziert werden und sind filmbildend. Sie werden durch sprühen, drucken oder rakeln aufgebracht. Somit sind beispielsweise Linsen oder Gläser von hoher Qualität während der Bearbeitung geschützt. Ferner eigenen sich die Coatings als temporärer Schutz vor Korrosion oder als Kratzschutz beim Transport oder erfüllen die Anforderungen an Maskierungen von Oberflächen für Ätzungen.

Die Innovation liegt nicht nur in der Hotmelt Folie oder der Dispersion, sondern insbesondere in der Tatsache, dass keine flüchtigen organischen Lösungsmittel zum Trennen gebraucht werden – VOC frei! Die zum Lösen verwendeten, verdünnten Laugen sind weder brennbar noch flüchtig. Damit ist die Anwendung einfach umzusetzen – vereinfachter Arbeitsschutz, keine Abluftreinigung, keine teure und umweltbelastende Entsorgung von Lösungsmitteln!

 

Temporäre Verklebungen / Fixierungen in der Fertigung

In  Fertigungs- und Verarbeitungsprozessen kann es notwendig sein, ein Produkt oder Produktteile mit Trägermaterialien oder miteinander temporär zu verkleben, um z.B. eine höhere Fertigungsgenauigkeit zu erzielen. Die Verklebungen sollen sich – nachdem sie ihre Aufgabe erfüllt haben – leicht und rückstandsfrei von den Produkten oder Teilen entfernen lassen.
BELLAND®Hotmelt bieten für solche Problemstellungen einen innovativen Ansatz.
Das BELLAND®Hotmelt kann in Alkohol oder alkalisch-wässrigen Lösungen aufgelöst werden. Als dünne Schicht aufgetragen, sind diese Lösungen filmbildend beim Trocknen. Sie bieten eine temporäre Verklebung, die je nach verwendetem Lösungsmittel mit alkalischen Lösungen oder mit Wasser rückstandsfrei abgelöst werden kann.

Anwendungsgebiete ist z.B. scherfestes Fixieren von Werkstoffen beim präzisionsschneiden, schleifen  und polieren von Wafern, Gläsern, Keramiken etc.

 

Temporäres Halten, Stützen, Verbinden in der Fertigung

In der Fertigungs- und Verarbeitungsprozessen kann es notwendig sein, den Fertigungsgegenstand temporär zu halten oder zu stützen. Lösliches BELLAND®Polymer als löslicher Schaum (z.B. für Lost Core Anwendungen, Wickelkerne) oder als löslicher Thermoplast dient hier als Fertigungshilfe

 

Etiketten Klebstoff

Laugenlöslicher Haftkleber – Schmelzkleber für Etiketten (z. B. rückstandslos ablösbare Logistik Etiketten für Transportbehälter )

 

Temporäre Klebebänder

Klebebänder mit BELLAND®Hotmelt lassen sich in einfachen Waschprozessen rückstandslos entfernen. BELLAND®Hotmelt besitzt gute Haftklebeeigenschaften, ist sehr gut hautverträglich sowie biologisch unbedenklich und kann somit auch bei löslichen medizinischen Klebebändern eingesetzt werden.

 

Temporäre Fasern

Feine, in wässriger Lauge lösliche Fäden (z.B. Stapelfasern) oder als lösliches Gewebe oder lösliches Vlies zur Unterstützung von Fertigungsproszessen in der Faserindustrie (z.B. lösliche Verstreckungshilfe) oder ..                                   


Temporäre Folien

Hart- und Weichfolien (z.B. für Tiefziehprodukte, für lösliche Etiketten oder als temporäres Trägermaterial) 

 

Prämie: individuell, je nach Lösung, nur für anwendungsspeziefische fertige Ausarbeitungen 

 

Jetzt registrieren und Mitmachen!

oder

Lösung jetzt abschicken

(Nur für Mitglieder möglich)

 

 

top